SRH Dämmermarathon 2017 – Volunteer

Am Pfingstwochenende 3./4.6.17 fand in Mannheim der SRH Dämmermarathon statt. Ich hatte mich vor einigen Wochen bereits beim Veranstalter (www.m3-sport.de) als freiwillige Helferin angemeldet. Ich wusste nicht so genau was mich erwarten würde. Zuerst einmal musste ich den richtigen Eingang finden, denn der Rosengarten Mannheim war noch nicht am Haupteingang geöffnet.

 

Bereits an der Seite zum Eingang habe ich erste Mithelfer getroffen und so wurden wir hineingeführt. Auf der obersten Ebene angekommen konnte ich beobachten wie die Marathonmesse bereits fast vollständig aufgebaut war. Ein buntes Allerlei für das Läuferherz. Einfach alles war da, Socken, Kompressionsstrümpfe, Schuhe, Faszienrollen, Trainingstools für Gleichgewichtstraining und natürlich entsprechender Laufbekleidung.

 

Der nächste Weg führte mich in das Helferbüro. Dort bekam ich mein Helfershirt mit der Beschriftung „Marathon Ermöglicher“. Dann ging es in Richtung Startnummernausgabe, dort war ich dann für die nächsten beiden Tage am Helpdesk um den Teilnehmer als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Alle die ich an diesem Wochenende kennenlernen durfte, vor allem alle Helfer waren eine tolle Gruppe von Menschen und ich freue mich, dass ich dabei war.

Am Samstag Abend gab es vor Ort sogar noch eine Yoga-Schnupperstunde, sodass der Läufer herausfinden konnte, welche Übungen bei diesem intensiven Sport zur Entspannung sinnvoll sind und auch ein angenehmes Gefühl geben.

 

it's_marathon

Der Sonntag lief sehr ruhig an, am Nachmittag wurde es dann doch schon mal voller, aber alle Läufer waren in bester Stimmung und so konnte einem gelungenen Marathon-Event auch nichts mehr im Weg stehen. Die Startnummernausgabe wurde um 18:30 geschlossen, sodass es mir möglich war zumindest die Startblöcke A2 bis A5 mit ins Rennen zu begleiten. Es herrschte perfektes Läuferwetter 23 °C und leicht bewölkt, so war es kein Wunder, dass an diesem Tag der Streckenrekord fallen konnte.

Ich bedanke mich für ein spannendes, kurzweiliges Wochenende und auf ein baldiges Wiedersehen.